Menü

Firma dechant baut neue Laserfabrik in Würzburg

Die Firma dechant arbeitet derzeit an einem spannenden schlüsselfertigen Bauprojekt in der Residenzstadt Würzburg. Es handelt sich hierbei um eine Laserfabrikationsstätte mit Messlaboren und Büroräumen.

Auftraggeber ist das Unternehmen Sensalight, welches mit der nahegelegenen Universität Würzburg an verschiedensten Forschungsprojekten eng zusammenarbeitet. Aus diesem Grund wird die schlüsselfertige Errichtung von von Prof. Dr. Dr. (hc) Alfred Forchel, Präsidenten der Universität Würzburg, beratend begleitet. Laut Sensalight-Geschäftsführer Dr. Johannes Köth soll das neue Gebäude unter anderem zur Fertigung von Laserkomponenten unter Reinraumbedingungen zur Messung von Gasen dienen.


Luftaufnahme der laufenden Arbeiten an der Baustelle in Würzburg

 

Technische Genauigkeit hat oberste Priorität

Beim neuen Schlüsselfertigbau genießt die technische Genauigkeit oberste Priorität. Als bestes Beispiel dienen hier etwa Reinräume mit Laborvoraussetzungen und Messlabore. Für diese Bereiche gelten hohe Anforderungen an den Schall- und Zutrittsschutz. Daneben spielen die Vermeidung von Witterungseinflüssen (Sonneneinstrahlung), die Entlüftung, Lärmemissionen und die Entsorgung von Labormaterial eine große Rolle. So wird das Bauvorhaben, welches das dhib- Team in Massivbauweise erstellt, unter anderem mit Fenstern und Türen aus Aluminium mit 3-fach- Verglasung ausgeführt. Sowohl die innenliegenden Besprechungs- und Nebenräume als auch die WC-Bereiche werden hinter abgehängten Decken über eine Lüftungsanlage mit Lüftungsgittern und Drall-Auslässen belüftet. Außerdem erfolgt die Beheizung sowie die Kühlung des Gebäudes durch Betonkernaktivierung, wie dhib-Bauleiter Dieter Huber erläutert.


Bewehrungsarbeiten der Vouten und Aufzugsunterfahrt

 

Zahlreiche Herausforderungen warten auf dhib-Team

Die Planung und Koordination des bauseitigen Reinraumausbaus über drei Gebäudeebenen mit den eigenen Gewerken sowie die fristgerechte Erstellung der Vorleistungen erfordert eine straffe terminliche Abstimmung. Die Ausführung zusätzlicher Bauherrnwünsche parallel zum laufenden Baubetrieb sowie die Einhaltung der Corona-Auflagen erfordern eine detaillierte Ablaufplanung vor Ort. Trotz der mannigfaltigen Herausforderungen liegen die Arbeiten voll im Zeitplan. Das erfahrene dhib-Team wird das Bauvorhaben voraussichtlich im Dezember 2021 fertigstellen. 


Aufgehende Bauteile im unterkellerten Bereich & Bewehrung der Bodenplatte im Vordergrund

Zurück zur Übersicht
Slide background
Slide background