Menü

Michelau freut sich über das neue Drosselbauwerk

Dass sich idyllische Bäche in Extremphasen in reißende Flüsse verwandeln können, haben uns jüngst die Bilder aus den Überschwemmungsgebieten aufgezeigt. In Michelau hat man für den hiesigen Mühlbach eine Lösung geschaffen.     

Im Rahmen der Deichsanierungsmaßnahmen hat die Firma dechant in Michelau das vorhandene Durchlassbauwerk des Mühlbachs durch ein neues Bauwerk mit einem überfahrbaren Deichverteidigungsweg ersetzt. Die Arbeiten begannen im September 2020 und sind mittlerweile abgeschlossen.

Das Drosselbauwerk reguliert den Mühlbach in Michelau 

Das Bauwerk umfasst neben dem eigentlichen Drosselbauwerk inklusive Schütze unter anderem ein Ein- sowie ein Auslaufbauwerk mit Dammbalkennische sowie rechteckige Kanalfertigteile, welche fortan als Überfahrt dienen. Hinzu kamen mit Beton verkleidete Spundwände, Randmauern sowie Winkelstützwände. 

Wasser fließt auch während der Bauzeit

„Die wohl größte Schwierigkeit bei diesem Projekt war die Wasserhaltung. Sie beeinflusste jedes einzelne Bauwerksteil auf der Baustelle“, erklärt dhib-Mitarbeiter Colin Glass. Um einen Mindestdurchfluss des Mühlbachs zu gewährleisten, wurde durch das gesamte Baufeld eine Bachverrohrung mit einem Durchmesser von 1000 mm gelegt. Erschwerend hinzu kamen die eingeschränkten Platzverhältnisse. Und dann auch noch das: Im Zuge der Aushubarbeiten trat scharfe Munition zu Tage, was wiederum den unverzüglichen Stopp der Arbeiten zur Folge hatte. Die Tätigkeiten konnten erst im Beisein eines Kampfmittelräumdienstes  fortgeführt werden.

Die Bachverrohrung gewährleistete den Durchfluss während der Bauphase

Allen Schwierigkeiten zum Trotz konnte das dhib-Bauteam die Arbeiten fristgerecht fertigstellen. Sehr zur Freude der Gemeinde Michelau, die dank des neuen Absperrbauwerks am Mühlbach einen wichtigen Schritt in Sachen  Hochwassersicherheit vollzogen hat.

Blick auf die Auslaufseite

Zurück zur Übersicht
Slide background
Slide background