Menü

Richtfest bei Würzburger Hightech-Projekt

Mit großen Schritten geht es beim Neubau der Produktionsstätte für Lasertechnikkomponenten in der Residenzstadt Würzburg voran. Rund sieben Monate nach der Grundsteinlegung konnte nun Richtfest gefeiert werden.

Ein herausforderndes Projekt stellt aktuell der Neubau einer Produktionsstätte für Laserkomponenten inklusive Büroflächen dar. Für die schlüsselfertige Errichtung des Gebäudes zeichnet die Firma dechant verantwortlich, während der Lasertechnikspezialist Sensalight Technologies als Auftraggeber für das Millionenprojekt fungiert. Das Würzburger Unternehmen hat sich auf die Herstellung und den Vertrieb von micro- und nanostrukturierten Bauelementen und darauf basierenden Systemen spezialisiert.

Beeindruckende Dimensionen

Nach rund sieben Monaten Bauzeit sind die beeindruckenden Ausmaße des Baukörpers deutlich zu erkennen. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde verlasen die Verantwortlichen des dhib-Bauteams, Dieter Huber und Manuel Pflaum, den Richtspruch und stießen anschließend auf ein weiterhin gutes Gelingen an.

Das Gebäude erstreckt sich über insgesamt sechs Stockwerke und wird in Massivbauweise erstellt. Die Fertigungsstätte dient künftig unter anderem zur Herstellung von Laserkomponenten unter Reinraumbedingungen zur Messung von Gasen. Während sich die Reinräume im EG befinden, sind die oberen Stockwerke für die Nutzung als Büroflächen vorgesehen. Bei diesem speziellen Schlüsselfertigbau genießt die technische Genauigkeit eine besonders hohe Priorität. Für viele Bereiche gelten darüber hinaus hohe Anforderungen an den Schall- und Zutrittsschutz. Dem dhib-Bauteam steht bis zur geplanten Fertigstellung im Dezember 2021 noch eine spannende Zeit bevor.  

Zurück zur Übersicht
Slide background
Slide background