Bitte Bildschirm drehen
Please turn your device

Aktuelles

Startschuss für millionenschweres Hochschulprojekt

Der Campus der Hochschule Aalen soll in Zukunft ein neues Gesicht bekommen. Für ein zentrales Element dieses Projekts übernimmt die Firma dechant die Verantwortung. 

Während das neue Fakultätsgebäude der Wirtschaftswissenschaften nach rund einjähriger Bauzeit schon deutliche Formen annimmt, steht ein weiteres wichtiges Projekt auf dem Campusgelände noch in den Startlöchern: der Neubau eines Studentenwohnheims mit angegliederter Kindertagesstätte sowie einer Tiefgarage mit 24 Stellplätzen, deren Dach später als Terrasse der Mensa dient. Als Bauherr fungiert die Stiftung Jugendwerk Aalen, welcher der Firma dechant den Auftrag für die Rohbauarbeiten übertragen hat.

Oberbürgermeister Frederick Brütting beim Spatenstich am Campus in Aalen

Bessere Logistik in Aussicht

Ziel ist es, die beiden Campusstandorte Beethovenstraße und Burren durch den Standort Waldcampus zu einem gemeinsamen, großen Hochschulcampus zusammenwachsen zu lassen. Dank der Ansiedlung von zentralen Einrichtungen sowie einer derzeit in Planung befindlichen Mensa auf dem Gelände verkürzen sich nicht zuletzt die Wege der Studierenden künftig erheblich. Im Rahmen des Spatenstichs verwies Oberbürgermeister Frederick Brütting auf die Bedeutung des Projekts, schließlich wären Wohnraum und Kitaplätze in Aalen stark nachgefragt.

Bis zum Herbst 2023 sollen vor Ort 110 Wohneinheiten sowie fünf Gruppen der Kindertagesstätte (für die Betreuung von Kindern im Alter von 1 bis 6 Jahren) entstehen. Das Gesamtinvestitionsvolumen für das Wohnheim wurde auf 16,5 Millionen Euro taxiert.