Menü

BayWa baut in Petershausen auf dechant

„Auf Los geht’s los“ hieß das Motto beim Spatenstich für den Baustoff-Fachhandelsmarkt im oberbayerischen Petershausen. Rund 6,7 Millionen Euro nimmt der Bauherr BayWa zur Erweiterung des bestehenden Standorts in die Hand. Für einen maßgeblichen Teil der Bauarbeiten zeichnet die Firma dechant hoch- und ingenieurbau gmbh verantwortlich. 

Spatenstich in Petershausen: (von links), Dirk Fehlberg, Prokurist dhib, Georg Bichle, BayWa AG, Regionalleiter Oberbayern Nord, Marianne Klaffki, Stv. Landrätin, Paul Gürtner, BayWa-Niederlassungsleiter Petershausen, Marcus Pöllinger, BayWa AG, Vorstand Baustoffe/Agrar, Marcel Fath, 1. Bürgermeister Petershausen, Robert Maier, BayWa AG, Leiter Baumanagement, Richard Kellnhauser, Archtekturbüro Kellnhauser, Gertrud Lenhart, BayWa AG, Baumanagement

Drei Bauabschnitte erforderlich

Mit dem feierlichen Spatenstich erfolgte nun der offizielle Startschuss für den Neubau in Petershausen im Landkreis Dachau. Wie BayWa-Niederlassungsleiter Paul Gürtner erläuterte, dürfen sich die Kunden auf spürbare Verbesserungen freuen, insbesondere beim Sortiment und beim Service vor Ort. Das Bauvorhaben beinhaltet die Errichtung zweier Hallen für Baustoffe mit je rund 1.150 Quadratmetern sowie ein 1.100 Quadratmeter großes Bürogebäude, welches wiederum einen Profimarkt mit modernen Beratungs- und Ausstellungsbereichen sowie Büro- und Sozialflächen beherbergen soll. Um etwaige Beeinträchtigungen für das Tagesgeschäft zu vermeiden, wird das gesamte Vorhaben in drei Bauabschnitte aufgeteilt. Im Außenbereich entsteht zudem ein Freilager mit 2.500 Quadratmetern sowie eine Ausstellung für Garten- und Landschaftsbau. Bereits Anfang 2020 sollen die Gebäude ihrer Bestimmung übergeben werden.

 

 

Zurück zur Übersicht
Slide background
Slide background