Menü

Ein toller Sommerabend in Trebgast

Bilderbuchwetter, Traumkulisse, beste Unterhaltung – den Gästen der Firmengruppe dechant wurde am vergangenen Samstag auf der Naturbühne Trebgast ein Fest für die Sinne geboten.

Seniorchef Alois Dechant gab mit seiner Begrüßungsrede vor Mitarbeitern, Geschäftspartnern und Freunden den Startschuss zu einem launigen Sommerabend auf der vielleicht „schönsten Naturbühne Deutschlands“. Bei der ersten von drei Sonderveranstaltungen stand das Volksstück „Die drei Eisheiligen“ auf dem Spielplan – ursprünglich ein oberbayerisches Stück, das in der Fassung von Jasmin Sarah Zamani ins Fränkische umgeschrieben wurde.

Prächtige Kulisse, üppiges Buffet
 

Die 550 Gäste in der vollbesetzten Naturbühne amüsierten sich prächtig bei dem unterhaltsamen Volksstück. Bei der Aufführung in Trebgast fehlte es an nichts: Wechselnde Kulissen, engagierte Schauspieler, eine erfrischende Inszenierung – alles, was einen unterhaltsamen Theaterbesuch ausmacht. In der Pause konnten sich die Gäste des Weismainer Bauunternehmens an einem üppigen, italienischen Buffet laben. Als schließlich der letzte Akt gespielt war, durften sich die Schauspieler einen wohlverdienten Applaus abholen. Die freiwilligen Spenden, die an diesem Abend gesammelt wurden, dienen übrigens ausschließlich der weiteren Schulung der Schauspieler.

Für die kommenden Wochen hat Gastgeber Alois Dechant zwei weitere Sondervorstellungen angekündigt: am 25. Juli um 15 Uhr wird „Das Dschungelbuch“ aufgeführt und am 8. August um 20 Uhr wird es turbulent bei „Don Camillo und seine Herde.

Zurück zur Übersicht
Slide background
Slide background