Menü

Symbolische Grundsteinlegung am "Gesundzeitresort" Siebenstern

Das mit 60 Millionen Euro teuerste Projekt in der Geschichte von Weißenstadt nimmt Formen an. Die symbolische Grundsteinlegung am Kurzentrum Siebenstern stellt einen weiteren Meilenstein beim Projekt "Gesundzeitresort" dar. Auf fast 90.000 Quadratmter entsteht eine Thermenlandschaft, die in jeder Beziehung Maßstäbe setzt.

Stephan Gesell, Geschäftsführer der künftigen Therme, erläuterte im Rahmen der feierlichen Grundsteinlegung: Es werde ein Hotel mit 125 Zimmern und 225 Betten auf Viersterne-Niveau geben, einen 1.000 Quadratmeter großen Kosmetik- und Spa-Bereich, auf 1.500 Quadratmeter verschiedene Therapieeinrichtungen, eine Therme mit 1.000 Quadratmeter zusammenhängender Wasserfläche, ein Fitness-Center, ein Saunadorf und Gastronomiebereiche. "Natürlich steht die Einrichtung nicht nur den Hotelgästen, sondern allen Besuchern und natürlich den Menschen unserer Region zur Verfügung."

Die Rohbauarbeiten sind übrigens dem Zeitplan über vier Wochen voraus. Wie Bauunternehmer Alois Dechant erklärte, hat die Firma dechant hoch- und ingenieurbau 80 Arbeitskräfte im Einsatz, die in der Woche 1.000 Kubikmeter Beton und 40 Tonnen Stahl verarbeiten. „In eineinhalb Monaten ist der Rohbau des Hotels fertig“, so Alois Dechant.

Bild: Geschäftsführer Stephan Gesell mit Seniorchef Alois Dechant

 

Mehr zum Thema finden Sie hier:

Grundstein für eine Gesundzeit

Grundsteinlegung bei 60-Millionen-Projekt

Bauarbeiten vier Wochen vor dem Zeitplan

Zurück zur Übersicht
Slide background
Slide background