Menü

Auftakt nach Maß für neue dechant-Azubis

Während der Ansturm auf die deutschen Hochschulen unvermindert anhält, suchen viele Unternehmen verzweifelt nach Auszubildenden. Besonders prekär ist die Situation im Handwerk. Dabei sollte es sich längst herumgesprochen haben, dass insbesondere die Baubranche mit einer Fülle von spannenden Ausbildungsberufen aufwarten kann – inklusive überdurchschnittlicher Karrierechancen sowie Spitzen-Vergütungen für Auszubildende.

 

Umso größer ist die Freude, dass die Firma dechant im aktuellen Lehrjahr 24 neue Azubis, die Hälfte davon Duale Studenten, zum Kennenlerntag begrüßen konnte. Gleich zu Beginn der Veranstaltung beglückwünschte Geschäftsführer Peter Dechant die angehenden Facharbeiter zu ihrer Entscheidung für eine Ausbildung am Bau, einem sehr vielseitigen Betätigungsfeld. Nach langen Jahren der Schulausbildung, habe man mit dem Beginn der Lehre ein erstes Zwischenziel erreicht. Bis zum Abschluss benötige es aber weiterhin Ausdauer, diese werde aber letztlich belohnt. In einer Zeit, in der sich immer mehr in virtuellen Welten abspiele, so Peter Dechant weiter, böte die Baubranche die Möglichkeit etwas Reales zu schaffen. Sich Jahre später immer noch an Bauwerken erfreuen zu können, an denen man aktiv mitgewirkt hat, zähle zu den Alleinstellungsmerkmalen einer Branche, die ein Kollege als „letztes Abenteuer des Menschen“ bezeichnete. Mit einem Sprichwort Hannibals beendete Peter Dechant seine Rede, in welcher er den neuen Mitarbeitern die volle Unterstützung zusicherte: „Entweder wir finden einen Weg, oder wir machen einen.“

Kompetenztraining und Tablet

Im Anschluss bedankte sich auch dbm-Geschäftsführer Thomas Dechant bei den neuen Lehrlingen für die Entscheidung, eine Lehre bei der Firma dechant zu beginnen. Seiner Meinung nach zählen Bauberufe mit all ihren Facetten zu den interessantesten überhaupt. Um erfolgreich zu sein, erfordere es aber ein gewisses Engagement. Gerade in der Schule sei es ratsam, von Beginn an „dranzubleiben“, somit könnten mögliche Schwächen frühzeitig korrigiert werden.

Nach der obligatorischen Vorstellungsrunde mischten sich die Geschäftsführer sowie die Ausbildungsleiter zum Kennenlerngespräch unter die Lehrlinge. Im Anschluss erteilte Bernhard Dohlus eine Unterweisung auf dem Gebiet der Arbeitssicherheit, ehe das Mittagsbuffet „gestürmt“ werden durfte. Am Nachmittag erfolgte dann der Startschuss zum Azubi-Kompetenztraining unter der Leitung von Elke Susanne Gillardon und Sandra Silbermann. Neben einer Menge von neuen Eindrücken durften die angehenden Fachkräfte einen dechant-Überraschungspack inklusive eines hochwertigen Tablets in Empfang nehmen. Besser gerüstet kann man kaum in die Ausbildung starten.

Zurück zur Übersicht
Slide background
Slide background